Um die Lücke zwischen den Kleinloks und der V60 zu schließen, wurde Ende der 1950er Jahre die Leistungsgruppe III (max. 250 PS / 184 kW) definiert und von dem Lokhersteller Gmeinder die entsprechende Lok konzipiert und produziert. Später wurden einige dieser Loks zusätzlich mit einer Funkfernsteuerung ausgerüstet um den Rangierdienst zu optimieren. Die Kleinlok eignet sich für den leichten Rangier- und Übergabedienst.

Lok-Nr. L&W 335-002
Fabrik-Nr. / Baujahr 14053 / 1968
Motorleistung 177 Kw/ 240 PS
Bremsbauart K d i
Höchstgeschwindigkeit 45 Km/h
Achsfolge B
Dienstgewicht 24t
Achslast 12t
Sicherheitseinrichtungen FSÜ (Sifa), PZB90
Zugfunk MESA 23